Experte für Schimmelsanierungen
                                                                                                                                        Experte für Schimmelsanierungen 

Taupunkttabelle

Ermitteln sie ihre Raumtemperatur (°C) und die Luftfeuchtigkeit (%).

Schauen sie in der Tabelle nach wieviel Wasser ihre Raumtemperatur bei 100% Feuchtigkeit halten kann.Berechnen sie aus diesem absoluten Wert ihren Feuchtigkeitsgehalt in der Luft.Nun können sie ersehen ab wieviel °C Oberflächentemperatur ihre Luft das Wasser nicht mehr tragen kann.

Hier wird Feuchte entstehen und daraus Schimmel.

 

Eine bsp.Rechnung:

 

Temperatur 20°C / Luftfeuchte 70%

Wir lesen aus der Tabelle heraus das bei 20°C die Luft 17,300g Wasser in einem 

Kubikmeter bei maximaler Feuchtigkeit,also 100% enthält.

 

Unsere Luftfeuchtigkeit beträgt 70%.Also 70% von 17,300gr Wasser.

17,300 durch 70% ergibt 12,11gr Wasser pro Kubikmeter.

 

Jetzt schauen wir wieder in die Tabelle.Dort sehen wir das 12,11 gr Wasser bei 14°C  100% Feuchtigkeit ergeben.Sinkt die Temperatur nochmals um 1°C wird die Luft 12,11gr Wasser nicht halten können,Tauwasser fällt aus.

 

In der Praxis bedeutet dies das auf allen Oberflächen die kälter als 14°C sind Tauwasser ausfallen wird,weil die Luft soviel Wasser einfach nicht mehr tragen kann.

 

Nun können sie daheim selber einmal nachschauen und wissen nun zumindest warum an dieser kalten Stelle es auch noch feucht wird.

Wie sie Schimmelpilze wegbekommen und richtig Vorbeugen das er nicht wieder entsteht und das ganze noch EnEV 2014 Konform umsetzen erkläre ich ihnen vor Ort.

Warum die Wand so kalt ist und was man dagegen unternehmen kann erkläre ich ihnen natürlich auch.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bautenschutz Riedel